Logo/Xiangqi-Board

XiangQi-Bundesliga-Mannschaft
Stosszahn Franken

Deutscher Meister
Meisterstern    Meisterstern
2007/2008    2009/2010
Menü
 
XiangQi
Regeln
Training
Bundesliga
Links
 
Stosszahn
Über uns
Unser Kader
Spiellokal
Events
   KI Nbg 2010
   FH 2010
   KI Erl 2011
 
Turniere
Franken-Cup
   2004
   2005
   2006
   2007
   2008
   2009
   2010
   2011
   2012
   2013
Highlights
   WM 2005
   DEM 2006
   EM 2006
   DEM 2007
   WM 2007
   DMM 2008
   WM 2009
   WM 2011
 
Diverses
Web-History
Impressum
Kontakt
Aktuelle Informationen (Stand: 09.04.2014)
 
Achtung! Der Trainingsabend fällt am Donnerstag, 10.04.2013, leider aus :-(
 
Die Trainingsabende finden normalerweise wöchentlich statt, demnächst voraussichtlich am:
17.04.2014 - jeweils ab ca. 17 Uhr
 
Auch Anfänger und weniger geübte XiangQi-Spieler sowie Jugendliche sind willkommen!
 

10. Franken-Cup am 06./07. April 2013

Bereits zum zehnten Mal gastiert die Xiangqi-Bundesliga in der Noris! Wir hoffen auch in diesem Jahr auf eine entsprechende Beteiligung, ein spannendes und harmonisches Turnier sowie auf zufriedene Gäste - wie gewohnt sind Preise für alle Teilnehmer vorgesehen.

Update:
 
Und wie in den Vorjahren gewann Pu Fangyao (bei der fünften Teilnahme zum fünften Mal, seit 2010 nun in Folge!) den Franken-Cup. Am Ende führte er das Feld von 20 Teilnehmern ungeschlagen mit 5,0 Punkten und damit einen halben Punkt vor Xue Zhong, Michael Nägler und Karsten Hoffarth an.
 
Bester Stosszahn war der Hansa-Cup-Gewinner von 2012, Guido Freyer, mit 4,0 Punkten auf Platz 5.
 
Schweizer Meister wurde erneut Janku Müncz aus St. Gallen.

Auf der Turnierseite sind alle Ergebnisse sowie die Abschlußtabellen zu finden!

   Turnierseite


XiangQi in Franken

Nicht nur in Nürnberg und der näheren mittelfränkischen Umgebung, nein, auch in entfernteren fränkischen Gegenden blühen zarte XiangQi-Knospen :-)
Mit Guido Freyer aus Steinweisen (Oberfranken/Frankenwald, Schachkreis Lichtenfels/Kronach) nahm zumindest EIN Franke die Gelegenheit wahr, an den "Hamburger China-Schach Tagen 2012" teilzunehmen.

Vom 26.-28. Oktober 2012 fand die Saison 2011/2012 mit der Deutschen Blitzmeisterschaft, der Deutschen Meisterschaft sowie zwei Begleitturnieren in Hamburg ihr Ende. Das Begleitturnier um den Hanse-Pferd-Pokal wurde die XiangQi-Premiere von Guido Freyer.

Und wie weiland 2002 Anatol Sargin beim allerersten Bundesliga-Auftritt der Stosszähne gelang ihm das Kunststück, sein erstes Turnier auch gleich zu gewinnen!
Mit 5,5 Punkten aus den 7 Partien blieb Guido dabei auch ungeschlagen - unser Respekt und die herzlichsten Glückwünsche sind ihm sicher!

Seine Eindrücke hat er im nachfolgend verlinkten Bericht zusammengefasst (kleinere Korrekturen und Hervorhebungen wurden von mir eingefügt, ich bin also an allen Fehlern schuld!):
 
     Bericht Guido Freyer

Bleibt zu hoffen dass Guido auch weiterhin Gefallen an XiangQi und vielleicht sogar vermehrt Mitstreiter aus seiner Region findet!


XiangQi in Nürnberg und drumherum

Der wöchentliche Spielabend von Stosszahn Franken (jeweils am Donnerstag ab 17 Uhr) ist ja hinläbglich bekannt und im Augenblick mit 4-8 Spielern recht gut besucht. Auch wenn es uns immer noch nicht gelungen ist XiangQi in Franken flächendeckend zu verbreiten, ein bis zwei weitere Anlaufpunkte gibt es in der näheren Region dennoch:

So hat nach einigen Jahren zeitnot-bedingter Abstinenz Achim Scharnagl aus Röthenbach an der Pegnitz zu den Stosszähnen zurückgefunden.
Zudem bietet er in seinem Schachklub die Möglichkeit, sich an das Spiel heranführen zu lassen: Chinaschach auf der Webseite des SC Röthenbach.
Treffpunkt wäre am Dienstag Abend im Sportheim des TSV Röthenbach, einen Kontakt zu Achim kann man auf obiger Homepage finden.

In Rothenburg ob der Tauber residiert seit ein paar Jahren Joachim Hanke, sozusagen die mittelfränkische Sektion des "Vereins für Kurier-, Reutter- und Blitzschach". Der gesamte Verein - und damit natürlich auch Joachim - interessieren sich allerdings auch für andere Schachvarianten, wie z.B. das sogenannte türkische Schach.
Daneben ist Joachim auch im XiangQi, Shogi sowie im Janggi (koreanisches Schach, ähnlich wie XiangQi, aber mit anderen Figuren sowie z.T. deutlich anderen Regeln) bewandert.
Interessierte aus dem westlichen Mittelfranken künnen über Stosszahn Franken Kontakt zu Joachim vermittelt bekommen.

Wie so oft sind es auch im XiangQi jugendliche Schachfreunde, die bereits mit den Regeln vertraut sind. Beispiele dazu sind Westschach-Vereine in Nürnberg und Erlangen :-)
Sofern zur Auflockerung des Schachtrainings - z.B. während der Ferien oder im Sommerloch - einmal ein Einführungsabend im Schachverein organisiert werden soll: einfach anfragen, wir sind zu (fast) allen Schandtaten bereit!


online-Kursus Xiang-Qi

Einerseits als Vorbereitung zur Erstellung eines didaktisch aufgebauten Anfänger-Skripts, andererseits natürlich auch für interessierte Internet-Surfer, soll hier eine abwechslungsreiche Einführung in das chinesische Schach aufgebaut werden. Mittels Java-Applet eingebettete Aufgaben lockern die Theorieteile auf, so dass auch online immer ein Trainingspartner zur Verfügung steht!
 

 
Obgleich Layout und Navigation noch nicht perfekt sind kann der Kurs dennoch bereits absolviert werden.

Übersetzungshilfe für XiangQi-Chinesisch

Wichtige Begriffe aus chinesischen XQ-Büchern, sowie ihre englische Bedeutung:
 
Begriffe (5 Abbildungen)
 

Inhaltsschwerpunkt: Trainingsmaterial

Mit Zhang Zhang, amtierender deutscher Meister und Bester der deutschen XiangQi-Rangliste, konnte ein hochklassiger Spieler für die Mitarbeit gewonnen werden :-). Dadurch wird es möglich, kommentiertes Trainingsmaterial (aus aktuellen Turnieren ebenso wie Analysen) online zur Verfügung zu stellen.
Eine einheitliche Menüführung folgt (hoffentlich) in Kürze!

Derzeit verfügbare Inhalte (letzte Erweiterung: 20. April 2005):

  • unkommentiertes Material
    • 1. Fünf-Schafe-Pokals 1981 (6 Partien)
    • 2. Fünf-Schafe-Pokals 1981/1982 (13 Partien)
    • 3. Fünf-Schafe-Pokals 1983 (16 Partien)
    • 4. Fünf-Schafe-Pokals 1984 (18 Partien)
    • 5. Fünf-Schafe-Pokals 1985 (17 Partien)
    • 24. Fünf-Schafe-Pokals 2003/2004 (32 Partien)
    • 25. Fünf-Schafe-Pokals 2005 (32 Partien)
    • Silber-Litschi-Pokal (13. asiatische Männer-Team-Meisterschaft) - 7 Runden (je 21 Partien)

  • kommentiertes Material
    • Beispiele aus der Praxis von GM Xu Yinchuan

Alle Inhalte des Trainingsbereichs sind über Java und/oder JavaScript online nutzbar!
 
Zum Trainingsbereich


© Stosszahn Franken 2005-2014
letzte Änderung: 09. April 2014